Sturmgewehr gesichtet: SEK rückt aus
Sturmgewehr gesichtet: SEK rückt aus
Baden-Baden (red) - Ein vermeintliches Sturmgewehr, das in einem Haus in Oos gesichtet wurde, hat in der Nacht auf Sonntag ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei auf den Plan gerufen.

Ein Spaziergänger hatte das Gewehr im Fenster eines vormals als Hotel genutzten Gebäudes in der Ooser Hauptstraße entdeckt und die Polizei alarmiert.

Das SEK durchsuchte daraufhin die Wohnung und machte eine interessante Entdeckung. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der Waffe um ein täuschend echt aussehendes Spielzeug mit durchaus "tragender Funktion": Der Besitzer hatte die Softair-Waffe als Rollladenstütze umfunktioniert und zwischen Sonnenschutzrollo und Fensterbank eingeklemmt. Ein juristisches Nachspiel hat der ungewöhnliche Waffeneinsatz laut Polizei jedoch nicht.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz