Jugendlicher gerät mit Roller in Gegenverkehr
Jugendlicher gerät mit Roller in Gegenverkehr
Bietigheim (red) - Ein 15 Jahre alter Mofafahrer ist am Donnerstagnachmittag in Bietigheim in den Gegenverkehr geraten und dort mit dem Wagen einer 48-Jährigen zusammengestoßen. Der Jugendliche wurde verletzt.

Der Rollerfahrer war laut Polizei in Richtung Ortsmitte unterwegs, als er kurz nach der Kreuzung Rheinstraße/Schmiedbachstraße plötzlich auf die Gegenfahrbahn fuhr und dort mit dem Peugeot zusammenstieß. Nach Zeugenangaben soll er sich unmittelbar vor der Kollision nach hinten gedreht haben.

Bei dem Aufprall wurde der 15-Jährige verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge soll sein Gefährt schneller als die erlaubten 25 Stundenkilometer auf die Straße gebracht haben. Das Mofa wurde zu weiteren Überprüfungen sichergestellt. Falls sich der Verdacht bestätigt, muss der Jugendliche mit verschiedenen Strafanzeigen rechnen. Auch der Fahrzeugeigentümer hätte in diesem Fall Unannehmlichkeiten zu befürchten, teilt die Polizei mit.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz