AOK: Familien im Südwesten bewegen sich zu wenig
AOK: Familien im Südwesten bewegen sich zu wenig
Stuttgart (lsw/KNA) - Jede dritte Familie in Baden-Württemberg bewegt sich in ihrer Freizeit wenig oder gar nicht. Das geht aus der AOK-Familienstudie 2018 hervor. Deutschlandweit wurden knapp 4.900 Familien mit Kindern zwischen vier Jahren und 14 Jahren befragt, 500 von ihnen kamen aus dem Südwesten. Die Ergebnisse der im Südwesten befragten Familien liegen im Bundesdurchschnitt.

"Zwar bewegt sich die Hälfte der Eltern in Baden-Württemberg regelmäßig mit den Kindern", hieß es am Montag von Jutta Ommer-Hohl von der AOK-Baden-Württemberg. Auf der anderen Seite falle aber auf, dass für ein Drittel der Familien Bewegung generell nicht zum Familienalltag gehört, fügte sie hinzu. Die Auswertung der Zahlen aus dem Südwesten ergab laut AOK, dass Familien, in denen die Eltern übergewichtig oder fettleibig sind, besonders inaktiv sind.

Zunehmender Medienkonsum

Zudem ergab die Studie, dass nur zehn Prozent der Kinder so aktiv seien, wie es die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt. Dabei spiele der zunehmende Medienkonsum eine große Rolle. So nutzten 59 Prozent der Kinder im Alter von vier bis acht Jahren Medien länger als empfohlen, am Wochenende seien es sogar 89 Prozent. Ähnlich sehe es bei Kindern von sieben bis elf Jahren aus.

Bewegung in Alltag integrieren

Die Mannheimer Gesundheitspsychologin Jutta Mata empfahl Familien, körperliche Bewegung in den Alltag zu integrieren und etwa Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen oder zu Fuß zu gehen. Laut Studie gibt es zudem einen Zusammenhang zwischen der Bewegungsfreude einer Familie und einem attraktiven Wohnumfeld, zu dem etwa ein gut ausgebautes Radwegenetz gehört. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, hob deshalb Möglichkeiten für Sport und gute Freizeitgestaltung als wichtige Standortfaktoren hervor. Sie leisteten einen wesentlichen Beitrag zur Lebensqualität und zur Gesundheitsförderung in den Kommunen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz