Faustschlag durch Autofenster
Faustschlag durch Autofenster
Rastatt (red) - Zunächst war es nur ein Wortwechsel, der sich zwischen einem Autofahrer und zwei Radfahrern entwickelte. Doch dann flog eine Faust.

Der Konflikt entzündete sich laut der Polizei auf der L78a unweit des Feldwegs zwischen dem Freizeitparadies Rastatt und Ottersdorf zwischen einem Pick-up-Fahrer und den beiden Radlern. Der Fahrer des Geländewagens sprach dort am Dienstagvormittag einen der Radfahrer auf ein vermeintliches Fehlverhalten an, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der Radler reagierte jedoch kurzerhand mit einem Faustschlag durch das geöffnete Autofenster auf den Fahrer. Dadurch wurde der Mann leicht verletzt. Von dem etwa 40 Jahre alten Angreifer und seinem Begleiter fehlt jede Spur. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz