Lagerhalle in Rastatt in Flammen
Lagerhalle in Rastatt in Flammen
Rastatt (red/lsw) - In Rastatt hat es am Freitagmorgen in einer Lagerhalle eines Handwerksbetriebs gebrannt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort. Der Brand ist inzwischen vollständig gelöscht, teilt die Polizei am Mittag mit. Verletzt wurde niemand

Die Ursache des Brands muss noch ermittelt werden. Geprüft wird laut Polizei dabei auch, ob das Feuer möglicherweise durch eine Gaskartusche verursacht wurde, mit der ein Mann kurz zuvor im Inneren des Gebäudes hantiert hatte.

Die Feuerwehr Rastatt war am Morgen mit allen Einsatzabteilungen angerückt. Auch die Werksfeuerwehr von Daimler eilte zum Brandort im Steingerüst. Insgesamt waren zehn Fahrzeuge mit 61 Wehrkräften im Einsatz, darunter 29 Personen mit Atemschutzgeräten, berichtet die Feuerwehr.

Die Polizei hatte am Morgen Anwohner aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Eine große Rauchglocke stand zeitweise über einer brennenden Lagerhalle. Rettungskräfte evakuierten ein Wohngebäude, das an die Lagerhalle grenzt. Die Lagerhalle ist nahezu komplett zerstört. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere Hunderttausend Euro. Rund um den Brandort gab es am Vormittag Verkehrsbeeinträchtigungen.

Fotos: Feuerwehr

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz