Fördermittel für Buslinie Rastatt-Hagenau
Fördermittel für Buslinie Rastatt-Hagenau
Rastatt (hli) - Sowohl der Landkreis Rastatt als auch die Region Grand Est in Frankreich haben Interesse daran, eine Buslinie zwischen Rastatt und Haguenau ins Leben zu rufen. Das wurde jetzt im Kreis-Planungsausschuss deutlich.

Dezernent Claus Haberecht erläuterte, dass der Region Oberrhein Interreg-Fördermittel in Höhe von noch rund 16 Millionen Euro für Projekte, die den Anstieg des grenzüberschreitenden Individualverkehrs begrenzen sollen, zur Verfügung stünden. Nun hatte das Interreg-Sekretariat angefragt, mit welchen Projekten bis zum Ende der Förderzeit zu rechnen sei. Deshalb will die Kreisverwaltung bis Ende Juli eine unverbindliche Interessensbekundung abgeben, um sich möglicherweise Gelder sichern zu können.

Sobald die Region in Frankreich eine Entscheidung fälle, soll die Busverbindung von Deutschland ins Elsass offiziell als mögliches Projekt angemeldet werden. Und obwohl die Entscheidung in Frankreich noch aussteht, wusste Haberecht zu berichten: "Die Region trägt das Projekt auch mit."

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz