Tückische Kreuzung
Unfallhäufung: Die Kreuzung Plittersdorfer Straße/Eschenstraße/Richard-Wagner-Ring soll entschärft werden.  Foto: Mauderer
Rastatt (ema) - Die Kreuzung Plittersdorfer Straße/ Richard-Wagner-Ring/Eschenstraße hat sich zu einem Unfallschwerpunkt entwickelt, der entschärft werden soll.

Darauf machte Bau-Fachbereichsleiter Markus Fraß im Gemeinderat aufmerksam. Geplant ist, die Ampeln so zu einzustellen, dass Linksabbieger von der Rheinauer Brücke Richtung Plittersdorfer Straße eine eigene Grün-Phase erhalten. Die Kreuzung kam zur Sprache, weil Stadträtin Sybille Kirchner (SPD) wissen wollte, warum die Ampeln nachts in Betrieb bleiben. Laut Fraß liege das unter anderem an der eingeschränkten Sicht, wenn Autofahrer von der Eschenstraße mit einer leichten Steigung in die Kreuzung einfahren.

Foto: Mauderer

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz