Taxi-Fahrer überfallen und verletzt
Taxi-Fahrer überfallen und verletzt
Karlsruhe (red) - Zwei Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag versucht, einen Taxifahrer in Karlsruhe-Durlach zu berauben. Dabei erlitt der 32-jährige Taxifahrer leichte Verletzungen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei stiegen die beiden Täter kurz vor 2.50 Uhr am Bahnhof Durlach in das Taxi des Geschädigten ein.

Während der Fahrt zu einer Adresse in Durlach forderten die beiden Männer den Fahrer plötzlich dazu auf, das Taxi anzuhalten. Als das Taxi daraufhin in der Auer Straße auf Höhe Hausnummer 10 zum Stehen kam, stiegen die Unbekannten aus dem Mercedes aus. Sie öffneten unvermittelt Fahrer- und Beifahrertür und fingen an das Taxi zu durchsuchen. Als der 32-Jährige protestierte, schlug ihn einer der Täter mehrfach ins Gesicht.

Dem Opfer gelang es schließlich, den Alarmknopf des Fahrzeugs zu drücken, woraufhin das Taxi zu blinken und zu hupen begann. Dies erschreckte die Täter wohl so sehr, dass sie die Flucht ergriffen. Beute machten sie keine.

Eine kurz darauf eingeleitete Fahndung nach den Flüchtigen verlief ohne Erfolg. Das Duo wurde von dem Taxifahrer laut der Polizei folgendermaßen beschrieben: Der erste Täter war etwa 165 Zentimeter groß, zirka 40 Jahre alt, mit stämmiger Figur und ganz kurz rasierten Haaren. Er war bekleidet mit einem dunklen T-Shirt und einer kurzen Hose und sprach akzentfrei Deutsch. Der zweite Täter war zwischen 180 und 190 Zentimeter groß, ebenfalls stämmig und um die 40 Jahre alt. Er hatte mittellange, schwarze Haare und einen langen schwarzen Bart, der fast bis zur Brust reichte. Bekleidet war auch er mit einem dunklen T-Shirt, jedoch mit einer langen Hose.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0721) 6665555 in Verbindung zu setzen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz