63-Jähriger belästigt junge Frau in Straßenbahn
63-Jähriger belästigt junge Frau in Straßenbahn
Karlsruhe (red) - Ein Mann hat in einer Straßenbahn in Karlsruhe penetrant und bedrohlich eine junge Frau um Geld angebettelt. Bei der Kontrolle des offenbar psychisch kranken Mannes fand die Polizei rund 2.000 Euro.

Zwei Zivilbeamten hatten den 63-Jährigen gegen 20.30 Uhr dabei beobachtet, wie er in der S4 auf dem Weg vom Marktplatz zur Postgalerie eine 20-Jährige penetrant und massiv um zwei Euro anbettelte. Seiner Forderung verlieh er Nachdruck, indem er aggressiv einen Klappsitz der Bahn ständig auf und zu schlug. Um die für die junge Frau bedrohliche Situation zu beenden, entschlossen sich die beiden Zivilbeamten, den Mann zu kontrollieren, teilt die Polizei mit.

Dieser weigerte sich jedoch vehement, seine Personalien zu nennen und den Beamten seinen Ausweis zu zeigen. Beim Versuch ihn an der Haltestelle Postgalerie aus der Bahn zu bringen, schlug er einen Polizisten. Mit Unterstützung eines weiteren Kollegen konnten die Beamten ihm schließlich Handschellen anlegen.

Bei dem unter starken Stimmungsschwankungen leidenden wohnsitzlosen Mann fanden die Polizisten einen Bargeldbetrag von über 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun, woher das Geld stammt.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz