Betrunken vom Krad gestürzt
Betrunken vom Krad gestürzt
Baden-Baden (red) - Weil sein betrunkener Sozius während der Fahrt vom Motorrad zu rutschen drohte, hat ein ebenfalls alkoholisierter Biker am Dienstagabend auf der B3 die Kontrolle über seine Maschine verloren, beide stürzten. Der Pechvogel hatte auch keinen Führerschein.

Beiden waren gegen 22.30 Uhr auf der B3 zwischen den Abfahrten "Neuer Markt" und "Im Rollfeld'" unterwegs, als das Unglück seinen Lauf nahm. Weil sein stark alkoholisierter Sozius von der Maschine zu rutschen drohte, musste der 61-Jährige abbremsen.

Bei dem Versuch, den ein Jahr jüngeren Mitfahrer festzuhalten, stürzten beide vom Zweirad. Während sich der 60-Jährige, welcher keinen Helm trug, leicht verletzte und zur Behandlung in die Stadtklinik nach Baden-Baden gebracht werden musste, kam der Lenker der Honda ohne Blessuren davon.

Erheblich alkoholisiert

Ein im Anschluss durchgeführter Atemalkoholtest attestierte dem Biker, welcher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, etwa 1,6 Promille und seinem unfallverursachenden Sozius über zwei Promille. Den Fahrer erwarten Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr, berichtete die Polizei.

Symbolfoto: av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz