Vettel-Aus in Hockenheim
Vettel-Aus in Hockenheim
Hockenheimring (dpa) - Sebastian Vettel hämmerte mit beiden Fäusten wie wild auf sein Lenkrad und wollte es nicht glauben. Der viermalige Formel-1-Weltmeister verspielte am Sonntag im Regen seinen ersten Sieg beim Heimrennen auf dem Hockenheimring und verlor auch noch die WM-Führung an Mercedes-Nutznießer Lewis Hamilton.

In Führung liegend kam Vettel mit seinem Ferrari 15 Runden vor Schluss vor den entsetzten Augen seiner Fans von der nassen Strecke ab und krachte mit seiner Roten Göttin in die Streckenbegrenzung.

In einer hektischen und chaotischen Schlussphase krönte zu allem Überfluss für Vettel sein WM-Widersacher Hamilton eine weitere famose Aufholjagd mit dem Sieg. Zwei Wochen nach dem Triumph des Hessen in Hamiltons Reich in Silverstone zahlte es ihm der Brite heim und übernahm mit 17 Punkten auch wieder die WM-Führung.

2019 kein Grand-Prix-Rennen

Der Vertrag für den Hockenheimring läuft nach diesem Grand Prix aus. 2019 gibt es dort kein Rennen; ob es 2020 wieder weitergeht, ist fraglich.

Foto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz