LuK-Logo weicht "Schaeffler"-Schriftzug

Bühl (red) - Aus LuK in Bühl wird nun nach außen hin deutlich sichtbar Schaeffler. An den Gebäuden in Bühl, Sasbach und Kappelrodeck werden erzeit Fassaden werden gestrichen, die gelben LuK-Logos abgebaut und die neuen Leuchtschriften "SCHAEFFLER" bis Mitte September installiert.

Die Vereinheitlichung des Außenauftritts erfolgt im Rahmen des Projekts "Global Branding", wie es in einer Mitteilung des Schaeffler-Konzerns heißt. Gleichzeitig wird der Standort mit einer 60-Millionen-Euro-Investition gestärkt.

Schaeffler baut ab September in Bühl-Bußmatten auf einer Fläche von rund 20.000 Quadratmetern ein Entwicklungsgebäude und Headquarter für die Automotive-Sparte.

Als Produktmarke bleibt LuK bestehen, wird aber künftig nur im Zusammenhang mit dem dazugehörigen Produkt und gemeinsam mit der Unternehmensmarke Schaeffler verwendet.

Am 22. September wird in Bühl die offizielle Einweihung der neuen Logos mit einem Mitarbeiterfest gefeiert. Gleichzeitig wird auch der Spatenstich für das neue Entwicklungsgebäude und Automotive Headquarter Schaeffler erfolgen.

Seit Januar ist Bühl bereits der neue Hauptsitz der weltweiten Schaeffler Automotive-Sparte. Am Schaeffler Standort in Bühl arbeiten derzeit rund 5.500 Menschen. Das 1965 durch die Gebrüder Schaeffler mitbegründete Unternehmen LuK (Lamellen- und Kupplungsbau) gehört seit 1999 vollständig zur Schaeffler Gruppe.

Foto: pr/Schaeffler

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz