Betrunkener flüchtet mit mehr als zwei Promille
Betrunkener flüchtet mit mehr als zwei Promille
Bühl (red) - Ein Betrunkener ist seinem Freund, der ihn heimbringen wollte, davongelaufen. Der Helfer war dermaßen in Sorge, dass er die Polizei rief.

Der Freund hatte am Sonntagabend seinem 36-jährigen Kumpel eigentlich helfen wollen. Da dieser stark betrunken war, wollte er ihn von einem Fest nach Hause fahren. Allerdings musste er unterwegs im Bereich zwischen der Altrheinstraße und der B3-alt anhalten, da sich sein Beifahrer übergeben musste.

Doch überraschenderweise stieg dieser nicht wieder ins Auto ein, sondern nutzte den Stopp zur Flucht. Und obwohl der hilfsbereite Freund ihm noch nachsetzte, gelang es ihm nicht mehr, den Flüchtenden einzuholen. Er wusste sich dann nicht mehr anders zu helfen und rief die Polizei.

Mit vereinten Kräften konnte man den Ausgebüxten schließlich "einfangen", wie die Polizei am Montag mitteilte. Eine Atemalkoholüberprüfung brachte einen Wert von mehr als zwei Promille zutage. Der Betrunkene musste die Nacht auf dem Polizeirevier Bühl verbringen. Hierfür erwartet ihn nun eine entsprechende Rechnung.

Symbolfoto: red

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz