Fahrschüler ohne Führerschein am Steuer
Fahrschüler ohne Führerschein am Steuer
Sinzheim (red) - Aufmerksame Polizisten haben am Montagabend in Sinzheim eine kuriose Beobachtung gemacht und daraufhin einen Autofahrer kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass sie den richtigen Riecher gehabt hatten.

Der Streifenwagenbesatzung war ein etwa 30-Jähriger aufgefallen, der mit einer Gruppe junger Menschen eine Fahrschule verließ. Allerdings setzte er sich vor dem Gebäude in seinen Audi und fuhr davon.

Da wollten die Beamten dann doch mal genauer hinschauen, was sie auch taten: Sie stoppten den Mann und kontrollierten ihn. Einen Führerschein konnte dieser allerdings nicht vorlegen. Lediglich Fahrschulunterlagen hatte er vorzuzeigen. Das lag daran, dass ihm der Führerschein wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes abgenommen worden war. In der Fahrschule war er gewesen, um ein auferlegtes Aufbauseminar zu absolvieren.

Das wird sich laut der Polizei nun wohl wegen des neuen Verstoßes verlängern.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz