Städtische Gärtner bitten um Mithilfe
Städtische Gärtner bitten um Mithilfe
Bühl (red) - Die Hitzeperiode fordert die städtischen Gärtner besonders: Täglich sind sie mit Bewässerungsarbeiten beschäftigt, um Pflanzen und Gehölze am Leben zu erhalten. Das ist auch in Bühl nicht anders.

Aber selbst wenn die Gärtner auf Hochtouren arbeiten, bleiben naturgemäß andere Aufgaben auf der Strecke, wie die Stadt Bühl mitteilt. Besonders im Friedhofsbereich sind Gras und Unkraut derzeit in beachtlichen Mengen gewachsen und können wegen der hohen Arbeitsbelastung nicht entfernt werden.

Deshalb bittet die Stadtverwaltung darum, dass jeder Grabnutzungsberechtigte das Gras, das rund um sein Grab wächst, selbst entfernt. Das würde die städtischen Gärtner entlasten, die sich dann nur noch um die Hauptwege zu kümmern hätten.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz