Vandalen in Lichtentaler Allee
Vandalen in Lichtentaler Allee
Baden-Baden (nie) - In der vergangenen Woche waren entlang der Oos in der Lichtentaler Allee wieder Vandalen unterwegs, wie dem Badischen Tagblatt ein Leser auch anhand eines Fotos mitteilte.

Zwei Parkbänke auf Höhe des Brenners Park-Hotels waren demnach gewaltsam aus ihren Befestigungen gerissen und in die Oos geworfen worden. Markus Brunsing, Leiter des städtischen Fachbereichs Park und Garten, musste den Vorfall bestätigen: "Das tut mir wirklich weh." Umso mehr, führte er aus, da es sich in diesem Fall um Teakholzbänke handelte, die gespendet und mit einer Widmung versehen waren. Teakholzbänke ließen sich nur schwer reparieren, so dass nun zwei neue beschafft werden müssten. Diese kosteten im Einkaufspreis pro Stück rund 950 Euro. Brunsing rechnet daher mit Kosten von zirka 2.000 Euro, bis die Bänke wieder an alter Stelle stehen.

"Sehr ärgerlich" ist es laut Brunsing, dass es immer mal wieder zu Beschädigungen kommt; Schilder würden beschädigt, Blumen würden rausgerissen. Trotzdem halte sich der Vandalismus in der Kurstadt in Grenzen.

Foto: Mattis

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz