Mit 1,7 Promille Unfall gebaut und geflüchtet
Mit 1,7 Promille Unfall gebaut und geflüchtet
Bietigheim (red) - Deutlich zu tief ins Glas geschaut hat am Sonntagabend eine 55-jährige Frau. Davon unbeeindruckt setzte sie sich ans Steuer und baute prompt einen Unfall.

Kurz vor Mitternacht befuhr sie die wegen einer Veranstaltung gesperrte Straße Stöckwiesen und streifte dabei einen am Fahrbahnrand geparkten Lkw-Anhänger eines Schaustellers. Sowohl der Anhänger als auch der Skoda der Frau wurden dabei beschädigt.

Gleichwohl, dass einige Festbesucher die 55-Jährige auf den Schaden ansprachen, zeigte sich die Frau unbekümmert und setzte ihre Fahrt fort. Die Besucher alarmierten daraufhin die Polizei und teilten den Beamten das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs mit.

Nach einer kurzen Fahndung konnte die Polizei das Auto samt Fahrerin stoppen. Ein Alkoholtest attestierte der 55-Jährigen einen Wert von 1,7 Promille. Neben dem Verlust ihres Führerscheins muss sie sich nun mit einem Strafverfahren auseinandersetzen, so die Polizei.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz