Tödlich verletzt: Mann von Zug erfasst
Tödlich verletzt: Mann von Zug erfasst
Karlsruhe (red) - Ein 38 Jahre alter Mann ist am frühen Donnerstagmorgen bei der Durlacher Allee von einem Zug erfasst und tödlich verletz worden. Ein Suizid wird laut Polizei ausgeschlossen.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der 38-Jährige gegen 5.15 Uhr auf dem Weg zu einem Bekannten war und dabei zu Fuß am rechten Rand der Schienen lief. Der Lokführer, der mit einer Geschwindigkeit von rund 140 Kilometern pro Stunde unterwegs war, konnte trotz Notbremsung eine Kollision nicht mehr vermeiden.

Der Zug, der von Karlsruhe in Richtung Mannheim fuhr, erfasst den Mann und schleuderte ihn auf die Gleise. Er zog sich hierbei tödliche Verletzungen zu.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz