Jugendlicher setzt sich heftig zur Wehr: Polizisten verletzt
Jugendlicher setzt sich heftig zur Wehr: Polizisten verletzt
Gaggenau (red) - Bei der Kontrolle eines mutmaßlichen Schwarzfahrers wurden zwei Polizisten am Donnerstagmorgen am Gaggenauer Bahnhof verletzt. Die Polizei sucht einen Zeugen, der sich dem flüchtenden Jugendlichen in den Weg gestellt hatte.

Eine Streifenbesatzung war kurz nach 7.20 Uhr wegen des Jugendlichen zum Bahnhof gerufen worden, weil er im Verdacht stand, ohne gültigen Fahrschein ein öffentliches Verkehrsmittel benutzt zu haben. Während der polizeilichen Maßnahmen wollte der junge Mann stiften gehen. Ein Zeuge stellte sich ihm jedoch in den Weg und ermöglichte so den Beamten, den Jugendlichen festzunehmen.

Polizist kann nicht mehr weiterarbeiten

Hierbei stürzten sowohl der 17-Jährige als auch die Polizisten auf den Boden. Mit großem Kraftaufwand gelang es den beiden Beamten schließlich, den Jugendlichen in Handschellen abzuführen. Durch die heftige Gegenwehr des 17-Jährigen wurden die beiden Polizisten verletzt, einer davon so schwer, dass er seinen Dienst nicht mehr fortführen konnte.

Der Jugendliche wurde schließlich einem Erziehungsberichtigen übergeben. Ihn erwarten nun verschiedene Strafanzeigen.

Die Polizei sucht nach dem Passanten, der den Jugendlichen bei seinem Fluchtversuch gestoppt hatte. Er wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 72 25) 9 88 70 beim Polizeirevier Gaggenau zu melden.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz