KSC spielt 0:0 gegen Kaiserslautern
KSC spielt 0:0 gegen Kaiserslautern
Kaiserslautern (red/lsw) - Der KSC hat am Samstagmittag beim Südwest-Derby der 3. Liga gegen den 1. FC Kaiserslautern ein 0:0 erzielt. Die beiden Mannschaften kämpften zwar engagiert, es blieb jedoch bei einer torlosen Partie.

Generell hatte das Siel einige Höhepunkte. Immer wieder erspielten sich beide Teams Chancen, die aber letztlich ungenutzt blieben.

In der 82. Minute hatte beispielsweise KSC-Stürmer Anton Fink eine gute Gelegenheit. Er schoss aus einer Distanz von rund 18 Metern - doch der Ball flog haarscharf am Tor der Roten Teufel vorbei.

In der ersten Halbzeit war der KSC ein durchweg stärker und es schien, als hätten die Badener ein Tor eher auf dem Fuß - doch es ging mit dem 0:0 in die Pause.

Karlsruhe, das mit dem Remis in dieser Spielzeit weiter unbesiegt bleibt, hatte auch insgesamt betrachtet die deutlich besseren Chancen, scheiterte aber mehrmals an Lauterns starkem Schlussmann Jan-Ole Sievers. Die Roten Teufel entwickelten erst nach der Pause mehr Zug zum Tor, ließen die Effektivität bei den wenigen guten Möglichkeiten aber vermissen.

Foto: ges

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz