Seniorin bei Brand in Rastatt schwer verletzt
Seniorin bei Brand in Rastatt schwer verletzt
Rastatt (red) - In der Rastatter Kaiserstraße hat es am Sonntagabend einen Wohnungsbrand gegeben. Der Feuerwehr gelang es, vier Personen aus dem Gebäude zu evakuieren. Allerdings fanden Sie in der betroffenen Wohnung eine schwer verletzte Seniorin.

Gegen 20.30 Uhr meldeten mehrere Anwohner über Notruf den Wohnungsbrand. Feuerwehr und Rettungsdiensten eilten vor Ort und evakuierten vier Personen aus dem Haus, einige Bewohner hatten dieses schon selbst verlassen, wie die Polizei in der Nacht zum Montag mitteilte.

Im dritten Obergeschoss rauchte es aus einer Wohnung. Die Feuerwehr öffnete diese und fand eine 85-jährige Frau. Die Wohnungsinhaberin war schwer verletzt. Sie hatte sich Verbrennungen und eine Rauchgasvergiftung zugezogen. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache aufgenommen. Zu dieser und zur Schadenshöhe gab es zunächst keine Informationen. Nach den Löscharbeiten konnten alle anderen Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Foto: Frank Vetter

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz