Kuppenheim "die bewegteste Stadt" in Mittelbaden
Kuppenheim 'die bewegteste Stadt' in Mittelbaden
Kuppenheim (red) - Bei der Aktion "Die bewegte Stadt", die seit Juni in neun Städten und Gemeinden in Mittelbaden Station machte, ging es darum, möglichst viele Menschen zu sportlicher Aktivität zu motivieren. Außerdem wurde der Titel "Die bewegteste Stadt" ausgelobt, den sich Kuppenheim sicherte.

Alle, die in einer der neun Kommunen wohnen oder einen Bezug zu diesen haben, durften mitmachen. Sie mussten bei der Veranstaltung in ihrer Stadt mindestens fünf Runden (zwei Kilometer) absolvieren. Gehen, walken oder laufen - alles war erlaubt. Wer die meisten Menschen im Verhältnis zur Einwohnerzahl auf die Anlage brachte, gewann.

"Sehr engagierte Vereine und auch Oberbürgermeister und Bürgermeister sind mitgelaufen und haben dazu beigetragen, dass sich am Städtewettbewerb 2.754 Menschen beteiligten", zieht Initiator Roland Kühn ein zufriedenes Fazit.

Auf Platz zwei und drei folgen Malsch und Gernsbach

In Kuppenheim, der "bewegtesten Stadt", beteiligten sich 571 Menschen oder 6,96 Prozent der Einwohner. Der Titel wird im Rahmen einer kleinen Feierstunde im November im Rathaus offiziell verliehen. Auf den Plätzen folgen Malsch (3,1 Prozent, 445 Teilnehmer), Gernsbach (2,4, 343), Sinzheim (2,2, 240), Rheinstetten (1,8, 360), Bühl (0,9, 267), Gaggenau (0,8, 237) und Rastatt (0,4, 211). Den letzten Platz belegt Baden-Baden mit 80 Läufern (0,15 Prozent der Einwohner). Im Gegensatz zu den übrigen Orten trat dort kein Verein als Aktionspartner auf.

An der Bewegungsoffensive haben laut Kühn nicht nur trainierte Menschen teilgenommen. Auch Frauen und Männer mit Kinderwagen, Menschen mit Gehhilfen und Kinder, die gerade erst das Laufen gelernt hatten, verhalfen der Aktion zum Erfolg. Selbst Schwangere liefen mit und hätten sogar für ihre ungeborenen Kinder Teilnahmeurkunden ausstellen lassen.

www.die-bewegte-stadt.de

Foto: Hegmann

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz