Seniorin angefahren: Hinweise erbeten
Seniorin angefahren: Hinweise erbeten
Rastatt (red) - Nach einem Unfall am Montag hoffen die Beamten des Polizeireviers Rastatt auf Unterstützung aus der Bevölkerung.

Schwierig an den Ermittlungen gestaltet sich der Umstand, dass die verletzte Frau derzeit keine genauen Angaben zum Unfallort und zur Unfallzeit geben kann, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Derzeit wird demnach davon ausgegangen, dass die 91-Jährige um die Mittagszeit im Bereich der Rastatter Innenstadt auf ihrem Fahrrad unterwegs war und von hinten von einem unbekannten Autofahrer angefahren wurde. Sie stürzte. Hierbei zog sich die Seniorin schwere Blessuren zu und musste in einem örtlichen Krankenhaus ärztlich versorgt werden.

Wie die Radlerin der Polizei schilderte, habe ihr nach dem Sturz ein Mann aufgeholfen und sie mitsamt ihrem Fahrrad in die Rastatter Klinik gebracht. Die Anzeigeerstattung bei der Polizei erfolgte erst am Montagabend, etliche Stunden nach dem folgenschweren Unfall. Zeugen, insbesondere der hilfsbereite Mann, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (07221) 7610 zu melden.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz