Prozess gegen Schwimmlehrer beginnt
Prozess gegen Schwimmlehrer beginnt
Baden-Baden (lsw) - Weil er sich im Schwimmunterricht an 37 kleinen Mädchen vergangen haben soll, steht von heute an ein 34 Jahre alter Schwimmlehrer vor dem Landgericht Baden-Baden.

Ihm wird vorgeworfen, die zwischen vier und zwölf Jahre alten Kinder während der Kurse zum Teil schwer sexuell missbraucht, genötigt und bedroht zu haben. Zur Last gelegt werden ihm 198 Fälle von ursprünglich 201, drei waren fallengelassen worden. Betroffen waren Kurse, die drei Schwimmschulen in Gernsbach und Kuppenheim, Achern, Bad Herrenalb sowie Baden-Baden und Lörrach organisiert hatten.

Bei dem Angeklagten waren außerdem Aufnahmen einer Unterwasserkamera gefunden worden, die einen Teil der Taten zeigen. Sie sollen zwischen Oktober 2015 und September 2017 begangen worden sein.

Für den Prozess sind neun Verhandlungstage angesetzt. Der Mann sitzt seit fast einem Jahr in Untersuchungshaft und schweigt bislang zu den Vorwürfen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz