Ausgelaufener Diesel: Verkehrsbehinderung auf B500
Ausgelaufener Diesel: Verkehrsbehinderung auf B500
Baden-Baden (red) - Nach einem Lkw-Unfall in der Nacht auf Freitag müssen Verkehrsteilnehmer auf dem Zubringer in Richtung Autobahn noch bis zum Abend mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Ein Lkw hatte bei einer Kollision mit einem Auto rund 500 Liter Diesel verloren.

Die Polizei regelte am Freitagnachmittag den Verkehr. Weil Diesel in der Nacht ins Erdreich gelaufen war, musste dieser Bereich ausgegraben und neu gefüllt werden, teilte ein Sprecher der Polizei auf BT-Nachfrage mit. Der Verkehr wird richtungswechselnd einspurig an der Stelle vorbeigeführt.

Bei dem Unfall kurz nach Mitternacht war ein 60-jähriger Autofahrer auf der B 500 mit einem entgegenkommenden Sattelschlepper kollidiert, wobei sein linkes Vorderrad abgerissen wurde. Der Fahrer des Alfa Romeo versuchte zunächst noch sein Gefährt unter Kontrolle zu bekommen, kollidiert allerdings kurz darauf mit einem 26-jährigen BMW-Fahrer.

Unfallverursacher mit 1,5 Promille unterwegs

Der BMW-Fahrer sowie der Unfallverursacher und dessen Beifahrer wurden leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Bei dem 60-Jährigen wurde zudem ein Alkoholwert von über 1,5 Promille festgestellt. Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro bilanziert. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde einbehalten, er hat zudem mit einer Strafanzeige zu rechnen.

Symbolfoto: pf

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz