Kinder legen Steine auf Gleise
Kinder legen Steine auf Gleise
Rastatt (red) - Vermutlich Kinder haben am Samstag gegen 16.40 Uhr auf der Rheintalbahn bei Rastatt Schottersteine auf die Gleise gelegt.

Zur beschriebenen Uhrzeit beobachtete der Lokführer eines Regionalzugs an den Bahngleisen beim Freibad in Rastatt, mehrere Kinder, die sich dort aufhielten. Das teilte die Bundespolizei am Montagmorgen mit. Demnach wollten die Kinder mit ihren Handys filmen, wie ein Zug die Steine überfährt. Der Fahrer verständigte sofort die Polizei. Bis diese vor Ort eintraf, war jedoch an dieser Stelle niemand mehr zu finden.

Die Bundespolizeiinspektion Offenburg warnt dringend vor den tödlichen Gefahren, die bei solchen Aktionen entstehen. Wenn ein Zug beispielsweise Steine überfährt, können diese zu gefährlichen Geschossen werden, heißt es in einer Mitteilung. Sie appelliert an mögliche Zeugen solcher Vorfälle, sich keinesfalls selbst in Gefahr zu begeben und einzuschreiten, sondern sofort die Bundespolizei zu verständigen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz