Vermisster nicht im "Rappen"
Vermisster nicht im 'Rappen'
Rastatt (lsw) - Gut eine Woche nach dem Brand eines Hauses in der Altstadt von Rastatt sucht die Polizei weiter nach der Ursache. Auch ein in dem Haus gemeldeter Bewohner konnte bislang nicht ausfindig gemacht werden.

Ein Polizeisprecher schloss am Montag jedoch aus, dass der Mann bei dem Feuer getötet wurde und noch in der Ruine sein könnte. Das sei nach einer Inspektion des Gebäudes mit Sachverständigen und Hunden klar. Der genaue Schaden sei nach wie vor nicht zu beziffern. "Er geht in die Hunderttausende", hieß es.

Bei dem Brand waren am Dienstag vor einer Woche fünf Menschen durch Rauchgas leicht verletzt worden. Rund 70 Be- und Anwohner mussten kurzfristig ihre Wohnungen verlassen. Die 14 gemeldeten Bewohner des Brandhauses müssen sich nun eine neue Bleibe suchen.

Archivfoto: Frank Vetter

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz