Bergermühlsiedlung: Auftrag vergeben
Bergermühlsiedlung: Auftrag vergeben

Bühl (red) - Der Spatenstich war bereits am 5. September 2017. Damit sollte der Bau einer Flüchtlingsunterkunft in der Bergermühlsiedlung starten. Doch noch immer liegt die Fläche brach. Aber jetzt befinden sich die Vorbereitungen für den Baustart auf der Zielgeraden. Der Gemeinderat vergab die Rohbauarbeiten.

Wie berichtet, hatten zunächst Schäden am Kanal der Siedlung das Projekt verzögert. Später hob der Gemeinderat die Ausschreibung auf, weil die eingegangenen Angebote rund eine halbe Million Euro über dem kalkulierten Kostenrahmen von rund 1,8 Millionen Euro lagen.

Im zweiten Anlauf ist aus Sicht der Verwaltung alles im grünen Bereich. Die Rohbauarbeiten kosten rund 600.000 Euro, die Gesamtkosten-Prognose beläuft sich nun auf knapp 1,9 Millionen Euro. Baubeginn soll Ende Oktober sein, die Fertigstellung rund ein Jahr später.

Foto: Siebnich

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz