Serien-Einbrecher in Aktion ertappt
Serien-Einbrecher in Aktion ertappt
Gaggenau (lsw/red) - Gaggenauer Polizisten haben einen mutmaßlichen Serien-Einbrecher festgenommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, soll der Mann in den vergangenen Monaten in 29 Garagen und Schuppen eingebrochen sein.

Ein Anwohner im Bereich des Gaggenauer Wiesenwegs wurde am Mittwochmorgen kurz vor 6 Uhr auf den Lichtkegel der Taschenlampe eines Mannes aufmerksam. Der Gaggenauer schaute nach und entdeckte einen Einbrecher, der gerade dabei war, eine zweieinhalb Meter hohe Mauer zum Nachbargrundstück zu übersteigen.

Zeuge nimmt selbst die Verfolgung auf

Während dieser Zeuge - selbst Polizeibeamter - die Verfolgung des bis dahin Unbekannten aufnahm, verständigte er seine Gaggenauer Kollegen.

Diese konnten den 30-jährigen Einbrecher in der parallel verlaufenden Körnerstraße festnehmen, nachdem dieser aus einer offenbar unverschlossenen Garage einen Bollerwagen entwendet hatte.

29 Einbrüche in den vergangenen Monaten

Nach der Festnahme des Mannes fanden die Beamten in dessen Wohnung zahlreiches Diebesgut von zurückliegenden Taten. Laut Polizeiangaben hat der Täter Gegenstände aus 29 überwiegend unverschlossenen Garagen und Schuppen gestohlen, jedoch nach bisherigem Ermittlungsstand nie aus bewohnten Gebäuden.

Der Tatverdächtige ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß, wird sich nun aber einem Strafverfahren stellen müssen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz