Nationalpark: Studie zu Wildnis
Nationalpark: Studie zu Wildnis
Baden-Baden (vn) - Mit einer Studie zum Thema "Wildniserleben" betritt der Nationalpark Schwarzwald wissenschaftliches Neuland: Konkret geht es um die Frage, ob Wildnis ebenso wie Wald Menschen leichter entspannen lässt.

Die alternative Frage ist demnach, ob die ungewohnten Bilder und Erfahrungen eher verstörend wirken. 14 Probanden haben in den vergangenen Tagen drei Wanderwege auf ihre "Wildnishaftigkeit" getestet. Mit Kameras fingen sie Motive ein, auf Fragebögen beschrieben sie ihr Erleben. Mit Brustgurten wurde die Herzfrequenz gemessen.

Der Datenberg muss nun ausgewertet werden: Ergebnisse sollen im Frühjahr vorliegen.

Den ausführlichen Text können Sie in der Samstagsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper lesen.

Themenfoto: red/av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz