Lokführer und Fahrgast im Streit: Zeugen gesucht
Lokführer und Fahrgast im Streit: Zeugen gesucht
Baden-Baden/Offenburg (red) - Am Samstag sind ein Lokführer und ein 28-jähriger Fahrgast in einem Regionalzug aneinander geraten. Der Fahrgast hatte bei der Abfahrt in Baden-Baden die Zugtür blockiert.

Wie die Polizei am Samstagabend mitteilte, gerieten der Fahrgast und der Triebfahrzeugführer des Regionalzuges RE 4723 gegen 11.30 Uhr in Streit. Auslöser war, dass der Mann nach dem Halt im Bahnhof Baden-Baden aus bislang unbekannten Gründen die Zugtür blockierte, sodass der Zug nicht in Richtung Offenburg abfahren konnte.

Als sich der Triebfahrzeugführer zum betreffenden Wagen begab und den 28-Jährigen auf sein Verhalten ansprach, soll dieser ihn zunächst mehrfach beleidigt haben. Der Streit eskalierte und nur dem beherzten Eingreifen eines anderen Fahrgastes war es laut der Polizei zu verdanken, dass es keine körperliche Auseinandersetzung gab.

Erst mit mehreren Minuten Verspätung konnte der Zug seine Fahrt fortsetzen. Im Bahnhof Offenburg wurden die beiden Streithähne dann durch die Bundespolizei zu dem Vorfall befragt. Sie machten aber unterschiedliche Aussagen zum Hergang.

Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung im Bahnhof Baden-Baden machen können. Insbesondere der Fahrgast, der durch sein beherztes Eingreifen eine Schlägerei verhindert hat, wird gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Offenburg unter der Telefonnummer (0781) 91900 in Verbindung zu setzen.

Symbolfoto: red

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz