Schimmel in Rastatter Jahnhalle?
Schimmel in Rastatter Jahnhalle?
Rastatt (dm) - Wegen Schimmelverdachts ist das Untergeschoss der Rastatter Jahnhalle bis auf weiteres gesperrt. Der dortige Gymnastikraum kann derzeit weder von der Hansjakob-Schule noch Vereinen, die dort Übungsstunden haben, genutzt werden.

Bereits im Juni hatte es einen Rückstau aus den Bodenabläufen der Duschen gegeben, der vermeintlich kleine Wasserschaden war anschließend aufgewischt worden, erläuterte die städtische Pressestelle auf Nachfrage des BT. Weitere Schäden habe man damals nicht erkannt. Am 21. September aber meldete die Schulleitung nun dem städtischen Hochbau, dass es modrig rieche. Verdacht: Schimmel.

Um gesundheitliche Schäden zu vermeiden, habe die Stadt daraufhin die Sperrung des Untergeschosses veranlasst, auch die Vereine informiert und zur weiteren Planung deren Bedarf abgefragt. Vergangene Woche fand nun ein Ortstermin statt, Proben wurden genommen und zur Untersuchung in ein Labor verschickt. Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Die Jahnhalle ist damit die zweite Sportstätte, die der Stadt derzeit wegen eines Wasserschadens zu schaffen macht. Wie berichtet, musste die Sporthalle des Tulla-Gymnasiums über die Sommerferien hinweg getrocknet werden, nachdem sie bei einem Starkregen geflutet worden war. Bis auf die Nebenräume sei die Halle zehn Zentimeter unter Wasser gestanden.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz