Jugendliche attackiert Polizisten
Jugendliche attackiert Polizisten
Karlsruhe (red) - Ein zunächst routinemäßiger Polizeieinsatz in Zusammenhang mit einem als vermisst gemeldeten Jugendlichen ist am Montagabend in Karlsruhe eskaliert. Eine Bekannte des 14-Jährigen versuchte dabei, den Polizeibeamten gegen den Kopf zu treten.

Die Beamten waren dem Vermissten und seiner 15-jährigen Freundin am späten Montagabend in der Konstanzer Straße auf die Spur gekommen. Da die Einsatzkräfte das Mädchen aufgrund ihres Aussehens zunächst für den Vermissten hielten, wurde sie zur weiteren Klärung kurzfristig in Gewahrsam genommen, teilt die Polizei mit.

Hiergegen sträubte sich die 15-Jährige vehement und versuchte wegzulaufen. Im Streifenfahrzeug trat sie mehrfach gegen die Fahrzeugtür und beleidigte die Einsatzkräfte auf übelste Art. "Nur der guten Reaktion eines der eingesetzten Polizeibeamten ist es zu verdanken, dass er von der Jugendlichen nicht durch Fußtritte getroffen wurde", heißt es in der Meldung weiter.

Vermisster kehrt von sich aus nach Hause zurück

Aufgrund ihres psychischen Zustandes musste die 15-Jährige letztlich in eine Fachklinik gebracht werden. Zudem wird sie wegen Angriffs auf Polizeibeamte angezeigt. Der vermisste 14-Jährige kehrte von sich aus zurück und befindet sich wieder in der Obhut seiner Mutter.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz