1.230 Euro für Brandopfer gesammelt
1.230 Euro für Brandopfer gesammelt
Rastatt (red) - In rund zwei Stunden hat die Spendenaktion für die Brandopfer aus der Kapellenstraße in Rastatt 1.230 Euro eingebracht. Spontan hatten Geflüchtete erklärt, dass sie den Obdachlosen helfen möchten.

Durch den Verkauf von Kuchen, Pizzen, Baklava und Selbstgebasteltem kam die vierstellige Summe am vergangenen Samstag auf dem Wochenmarkt zusammen. Neben Flüchtlingen - darunter Syrer, Chinesen und Iraker - haben auch viele deutsche Bürger und Migranten geholfen.

Initiator war der Verein Junge Flüchtlinge Rastatt, unterstützt von der IGMG Moschee Mevlana Rastatt, der "Brücke Rastatt" und dem Verein Kunst und Inklusion. Dazu musizierten Syrer mit Deutschen, wurden Bilder gemalt und Kinder geschminkt. Die Ehrenamtlichen freuten sich vor allem über das Zeichen der Solidarität und die fröhliche Stimmung. Auch zwei der Betroffenen aus der Rappenstraße kamen an den Spendenstand vor dem Rathaus und haben sich bedankt. Die Summe geht ohne Abzüge an den Verein für Familienhilfe und Jugendförderung Rastatt, der das Geld verteilen wird.

Foto: pr

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz