Sterne im Probebetrieb
Eine Installation für die Baumbeleuchtung ist dieser Tage schon mal probeweise angebracht worden. Foto: Stadt Rastatt
Rastatt(red) - Wer in den vergangenen Tagen an der Badener Brücke oder der Ankerbrücke Sterne gesehen hat, war nicht Opfer einer Sinnestäuschung, sondern Zeuge eines Probebetriebs.

Denn mitten im schönen Herbst macht sich die Stadt Rastatt daran, die neue Weihnachtsbeleuchtung vorzubereiten - damit sie pünktlich zur Eröffnung des Weihnachtsmarkts am 26. November erstrahlen kann. In den nächsten Wochen ist die von der Stadt beauftragte Firma Neon-Nagel unterwegs, um die nötigen Vorrichtungen für die Beleuchtung anzubringen.

Nachdem bereits im Sommer eine Bestandsaufnahme der Befestigungshaken für die Überspannseile stattgefunden hatte, geht es nun um die konkreten Belastungsproben der Haken und um die Installation der Überspannungen für die Weihnachtsbeleuchtung. Nach und nach werden dann die Überspannseile aus Bronze oder Stahl mit Sternen, Engeln und LED-Lichterketten ausgestattet. Auch 70 Laternen in der Stadt bekommen einen Extra-Sternenschmuck und zwölf Bäume am Schloss weihnachtliche Lichtelemente. Darüber hinaus wird der Pfeiffer-Brunnen illuminiert. Und die Poststraße erhält eine besondere Note durch Leuchtkegel, die dort im November aufgestellt werden.

Foto: Stadt Rastatt

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz