Katze vermutlich mit Säure übergossen
Katze vermutlich mit Säure übergossen
Althengstett (red) - Eine Katze ist in Althengstett (Landkreis Calw) vermutlich von einem Unbekannten mit Säure übergossen worden. Das Tier wurde lebensgefährlich verletzt. Auch die Familie der Katze musste medizinische behandelt werden.

"Eine entsetzliche Entdeckung musste eine Familie am Samstagmorgen machen, als sie ihre Katze genauer betrachtete", schreibt die Polizei am Montag. Weil die Katze einen extrem durchdringenden Geruch im Haus verbreitet hatte, schauten sich die Besitzer ihren Vierbeiner einmal genauer an. Dabei stellten sie fest, dass das Tier mit einer klebrigen Flüssigkeit übergossen worden war.

Trotz mehrmaligen Waschens bekamen die Familienmitglieder die Säure nicht von ihrer Katze. Ein Tierarzt musste schließlich das komplette Fell entfernen und die Katze mit Medikamenten behandeln.

Flüssigkeit offenbar Buttersäure

Nicht nur, dass das Tier selbst lebensgefährliche Verletzungen davontrug, auch alle Personen, die mit ihm in Berührung gekommen waren, erlitten Kopfschmerzen, Atembeschwerden oder Hautausschläge und mussten sich ebenfalls zum Arzt begeben. Aufgrund der gesundheitlichen Auswirkungen und des beißenden Geruchs könnte es sich bei der Flüssigkeit um Buttersäure handeln, mutmaßt die Polizei und sucht nun nach Zeugen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz