Brücken werden geprüft
Auch die Holzbrücke über die Murg in Hörden wird von Fachleuten auf ihre Sicherheit untersucht. Foto: Stadt
Gaggenau (red) - So mancher Passant oder Autofahrer mag sich dieser Tage wundern, wenn er Brücken in Gaggenau passiert. Was hat es mit den Gerüsten zum Beispiel im Niedrigwasser der Murg auf sich?

Die Stadtverwaltung berichtet nun, dass derzeit die Brücken-Untersuchung fortgesetzt wird. Mitarbeiter eines Ingenieurbüros nehmen die Bauwerke genauestens für die Brückenhauptprüfung unter die Lupe. Vergangene Woche standen unter anderem der Glasersteg und die Holzbrücke in Hörden auf der Überprüfungsliste. Diese umfasst insgesamt 74 Brücken-Bauwerke und Durchlässe im gesamten Stadtgebiet.

Alle sechs Jahre werden die Brücken in Augenschein genommen. Dabei geht es in erster Linie um Sicherheitsaspekte. Bereits Ende 2017 hatte das Ingenieurbüro mit der Überprüfung von Brücken begonnen und im Frühjahr dieses Jahres dem Gemeinderat ein erstes Zwischenergebnis präsentiert. Die Verwaltung hat Sanierungskonzepte erarbeitet, die teilweise bereits umgesetzt wurden.

Foto: Stadt

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz