Reh und Dachs bei Wildunfällen getötet
Reh und Dachs bei Wildunfällen getötet
Bühl (red) - Bei zwei Wildunfällen auf der L87a bei Unzhurst und und auf der Ottenhofener Straße sind Sachschäden in Höhe von insgesamt etwa 5.000 Euro entstanden. Das teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit.

Bereits am Dienstagmorgen kam kurz hinter Weitenung ein Reh, das die Straße kreuzte, einem Mercedes-Fahrer in die Quere. Das Auto erfasste das Tier. Dieses bezahlte den Zusammenstoß mit seinem Leben.

In der Nacht zum Mittwoch ereilte dann einen Dachs ein tödliches Schicksal. Das Tier wurde kurz vor Unzhurst auf der Straße von einem BMW erfasst und starb.

Die Autofahrer blieben jeweils unverletzt.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz