Frontalzusammenstoß: Zwei Biker sterben bei Unfall
Frontalzusammenstoß: Zwei Biker sterben bei Unfall
Baden-Baden (red) - Bei einem schweren Motorradunfall sind zwei Biker am Sonntagnachmittag tödlich verletzt worden. Die B500 zwischen Bühlerhöhe und der Abfahrt L84/Neuweier ist derzeit noch gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, sind die beiden Motorradfahrer kurz nach 15 Uhr auf der B500 frontal zusammengestoßen. Ein dritter Motorradfahrer fuhr in die Unfallstelle, stürzte und wurde schwer verletzt. Durch die Kollision wurde eines der Motorräder in die Böschung geschleudert und setzte diese in Brand.

Rund 600 Quadratmeter Böschung abgebrannt

Der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot - einem Rettungshubschrauber, zwei Notärzten und drei Rettungswagen - im Einsatz. Trotz sofortigen Einsatzes der Feuerwehr Baden-Baden brannten etwa 400 bis 600 Quadratmeter Böschung ab. Insgesamt wurden nach Angaben der Feuerwehr 24 Kubikmeter Wasser benötigt. Da der Hang an dieser Stelle sehr steil ist, konnten die Einsatzkräfte zum Teil nur über Steckleitern den Hang betreten.

Glutnester von der Luft aus gelöscht

Neben dem Löschwasser in den Einsatzfahrzeugen wurde das Wasser mit einem speziellen Tankcontainer an den Unfallort gebracht. Zudem fuhren Tanklöschfahrzeuge im Pendelverkehr
an den Plättig und füllten den Tank an einem Hydranten wieder auf, informiert die Feuerwehr. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera eines Polizeihubschraubers wurden darüber hinaus Glutnester gesucht und von der Feuerwehr gelöscht. Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit 16 Fahrzeugen vor Ort.

Wandergruppe wird von Feuerwehr aus Gefahrenzone gebracht

Im Verlauf des Einsatzes stellte sich heraus, dass sich eine Jugendgruppe oberhalb der Brandstelle
auf einer Wanderung befand. Mit einem Mannschaftsbus der Feuerwehr wurden die sieben Jugendlichen gesucht und aus der Gefahrenzone gebracht. Zwei Jugendliche wurden durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt, da sie Rauch eingeatmet hatten. Sie konnten laut Feuerwehr die Einsatzstelle aber selbstständig verlassen.

B500 zeitweise gesperrt

Die B 500 war zur Unfallaufnahme gesperrt. Die Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg haben die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache übernommen.

Foto: Wagner

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz