Rastatt privatisiert Krämermarkt
Rastatt privatisiert Krämermarkt
Rastatt (ema) - Die Stadt Rastatt privatisiert den Krämermarkt. Dadurch erhofft sie sich für die Veranstaltung während der Jahrmärkte im Frühjahr und Herbst mehr Qualität.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig, den Marktbeschicker Oliver Lutz aus Herxheim für zunächst zwei Jahre mit der Organisation des Krämermarkts zu beauftragen.

Laut Sitzungsunterlagen ist Lutz auf die Verwaltung zugegangen mit dem Angebot, den Markt auszurichten. Der Marktbeschicker hat selbst seit Jahren einen Stand in Rastatt und konnte bereits in Mainz Erfahrungen als Veranstalter von Krämermärkten sammeln.

Die Stadtverwaltung stellt seit Jahren fest, dass Qualität und Quantität des Rastatter Krämermarkts zurückgehen. Es dominierten Textilware aus Fernost. Im Rathaus sieht man sich personell und aufgrund fehlender Kontakte nicht in der Lage, den Krämermarkt mit eigenen Kräften aufzuwerten.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz