Sanierung der Rheinbrücke bei Wörth startet
Sanierung der Rheinbrücke bei Wörth startet
Karlsruhe (win) - Am 9. November sollen die mehrfach verschobenen Arbeiten zur Ertüchtigung der Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth nun endlich beginnen. Dies teilte das Regierungspräsidium Karlsruhe mit.

Demnach ist der Guss einer sogenannten Probeplatte mit ultrahochfestem Beton geglückt, die entsprechenden Untersuchungen wurden erfolgreich abgeschlossen.

Es ist geplant, die über 50 Jahre alte Schrägseilbrücke, über die täglich mehr als 80.000 Autos rollen, mit Hilfe von ultrahochfestem Beton fit für die nächsten 50 Jahre zu machen. Das Verfahren wurde in Deutschland in vergleichbar großem Maßstab noch nie eingesetzt, entsprechend intensiv waren die Vorarbeiten.

Mit dem neuen Verfahren soll ein Verbund aus der Stahlplatte und der betonierten Deckschicht hergestellt werden, wodurch sich die Belastbarkeit der Brücke deutlich erhöhen soll. Experten hoffen, dass die Brücke künftig nicht mehr so reparaturanfällig sein wird. Voraussichtlich ab Februar werden die Betonarbeiten am nördlichen Brückenteil beginnen.

Foto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz