Neuer Tarifvertrag für digitale Einheit
Neuer Tarifvertrag für digitale Einheit
Gerlingen/Ludwigsburg (dpa) - Die IG Metall und der Autozulieferer Bosch haben einen neuen Tarifvertrag geschlossen. Das Vertragswerk gilt von 2019 an für die neue Einheit Connected Mobility Solutions mit gut 300 Beschäftigten.

Das Vertragswerk ist etwas Besonderes. Denn üblicherweise gründen große Konzerne Bereiche rund um das Thema Software und Digitalisierung aus, um dem trägen Konzerngefüge und auch dem in den meisten Fällen angewandten Tarifvertrag zu entgehen. Bosch besetzt nach den Worten von Personalchef Christoph Kübel inzwischen jede zweite offene Stelle abseits der Produktion mit Experten für Software und IT. Das Vertragswerk soll auch als Modell für andere innovative Einheiten im Konzern dienen.

"Wir haben nun ein Paket geschnürt, das Selbstbestimmung und Freiraum für den Mitarbeiter beinhaltet", sagte Kübel.

Der sogenannte Innovationstarifvertrag lehnt sich an die Verträge der IG Metall an, bietet aber mehr Spielraum bei Arbeitszeiten und Gehalt. Außerdem erhalten die Mitarbeiter besondere Angebote bei Gesundheitsvorsorge und Weiterbildung.

Foto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz