Arbeitslosigkeit steigt in Mittelbaden teilweise
Arbeitslosigkeit steigt in Mittelbaden teilweise
Stuttgart (lsw/red) - In Baden-Württemberg hat die Arbeitslosigkeit im Oktober erneut einen Tiefstand erreicht. Die Arbeitlosenquote sank auf 3,0 Prozent, wie die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte.

Den besten Wert im Agenturbereich, der zudem im Vorjahresvergleich noch rückläufig war, weist der Geschäftsstellenbezirk Bühl aus. Dort lag die Quote im Oktober bei 2,1 Prozent. Im Oktober 2017 hatte der Wert noch bei 2,2 Prozent gelegen.

Im Geschäftsstellenbezirk Rastatt stieg die Quote im Vorjahresvergleich allerdings von 3,3 Prozent im Oktober 2017 auf 3,8 Prozent im Oktober 2018, wie die Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt am Dienstag mitteilte. Auch im Geschäftsstellenbereich Gaggenau stieg der Wert von 2,4 auf 2,7 Prozent. In Baden-Baden, das die höchste Quote im Agenturbezirk aufweist, sank der Wert von 4,9 auf 4,6 Prozent.

Im Vergleich zum September 2018 gab es ein starkes Plus im Bezirk Gaggenau von 15,2 Prozentpunkten. Auch in Rastatt stieg die Quote im Monatsvergleich um 11,8 Prozent. Rückläufig waren die Zahlen in Bühl (minus 0,7) und Baden-Baden (minus 5,3).

Im Vorjahr hatte die Quote in Baden-Württemberg noch bei 3,3 Prozent gelegen, im September 2018 bei 3,1 Prozent. Damit waren noch 186.343 Menschen ohne Job - 13.781 weniger als vor einem Jahr.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz