Wohnmobil auf A5 verunglückt
Wohnmobil auf A5 verunglückt
Achern (red) - Der Fahrer eines Wohnmobils ist in der Nacht zum Donnerstag zwischen Achern und Appenweier von der A5 abgekommen. Der Mann wurde dabei schwer verletzt. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden acht Fahrzeuge beschädigt, die Südfahrbahn wurde gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, kam 68-Jährige wenige Kilometer nach der Anschlussstelle Achern aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Die umherfliegenden Trümmer, darunter auch ein Fahrrad, verteilten sich auf alle drei Fahrspuren. Acht nachfolgende Fahrzeuge konnten nicht mehr ausweichen und überfuhren die Teile.

Einige Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt aus seinem Wohnmobil befreit und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Sachschaden steht noch nicht fest

Kurzfristig war die Südfahrbahn voll gesperrt. Nach Beseitigung der Trümmerteile konnten zwei Fahrspuren wieder freigegeben werden. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz