Kriminalpolizei ermittelt nach dreister Ernte
Kriminalpolizei ermittelt nach dreister Ernte
Rastatt (red) - Die Polizei ermittelt gegen zwei 30 und 42 Jahre alte Männer, die am Donnerstagnachmittag auf einem fremden Grundstück bei Rauental Äpfel sammelten und in einen Anhänger luden.

Wie die Polizei mitteilt, wurde das Duo dabei von einem Verwandten des Grundstückbesitzers überrascht. Als der Zeuge das kriminelle Treiben mit seinem Handy festhalten wollte, versetzte der 30-Jährige dem Fotografen einen Stoß und nahm ihm das Handy ab. Das Duo flüchtete danach mit seinem Auto in Richtung Rauental.

Mann wird von Auto mitgeschleift

Der Bestohlene versuchte zeitgleich, durch eine geöffnete Seitenscheibe sein Mobiltelefon zurückzuholen. Dabei wurde er von dem Wagen mitgeschleift und erlitt schwere Verletzungen. Laut Polizei konnten die beiden mutmaßlichen Täter mittlerweile identifiziert werden. Gegen den 30-jährigen Hauptverdächtigen wird nun unter anderem wegen räuberischen Diebstahls und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz