Serie von Rollerdiebstählen
Serie von Rollerdiebstählen
Gaggenau (red) - Offenbar lediglich eine Spritztour wollten Diebe mit drei geklauten Motorrollern in Gaggenau unternehmen. Dabei hinterließen sie an den Zweirädern jedoch erheblichen Sachschaden.

Zwei der Gefährte wurden laut Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bereich der Hans-Thoma-Straße und Sulzbacher Straße entwendet. Es handelte sich dabei um einen Aprilia- sowie einen TGB-Bullet-Roller, die auf einem Parkplatz eines Unternehmens abgestellt waren. Die beiden Zweiräder wurden am frühen Sonntagmorgen am Sportplatz in Ottenau beschädigt entdeckt.

Ebenfalls am frühen Sonntagmorgen musste ein Jugendlicher in der Scheffelstraße gegen 1.20 Uhr bemerken, dass sein Roller fehlte. Das Zweirad hatte er gegen 23 Uhr dort abgestellt und mittels Lenkradschloss gesichert. Ein Unbekannter hatte das Gefährt laut Polizei aber trotz Sicherung gestohlen und am Murgdamm in Bad Rotenfels zurückgelassen. Dort entdeckte ein Spaziergänger den Roller am Morgen.

Dieb scheitert an Lenkradschloss

In der Loffenauer Straße scheiterte unterdessen gegen 22.30 Uhr der Versuch, einen Benelli-Roller zu stehlen. Das Lenkradschloss entpuppte sich als zu resistent für den Dieb.

An allen Fahrzeugen wurden die Lenkschlösser wie auch zum Teil die Verkleidungsteile stark beschädigt, bilanziert die Polizei.

Aus den Zweirädern wurden vereinzelt die Helme und andere im Helmfach befindliche Gegenstände gestohlen. Das Polizeirevier Gaggenau ermittelt.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz