Autofahrerin steckt auf Bahnübergang fest
Autofahrerin steckt auf Bahnübergang fest

Gaggenau (red) - Eine Autofahrerin ist am Dienstagabend in Gaggenau in eine Situation geraten, die man keinem wünscht: In einem Rückstand blieb ihr Wagen auf Bahngleisen stehen. Dann schlossen sich die Schranken...

Die 30-Jährige war laut der Polizei gegen 18.13 Uhr in der Hans-Thoma-Straße unterwegs gewesen. Von dort bog sie in die Sulzbacher Straße ein. Dort stockte jedoch der Verkehr, sodass auch die Renault-Fahrerin anhalten musste - just auf den Bahngleisen. Das wäre weiter nicht schlimm gewesen, wenn sich nicht genau zu diesem Zeitpunkt die Bahnschranken abgesenkt hätten.

Was tun, wenn der Zug herannaht? Die 30-Jährige setzte kurzentschlossen mit ihrem Twingo zurück und durchbrach hierbei einen der Schlagbäume. Verletzt wurde niemand und auch die Fahrt der herannahenden Stadtbahn wurde nicht beeinträchtigt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4.500 Euro geschätzt.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz