Sexueller Übergriff: Anklage erhoben
Übergriff: Anklage erhoben
Baden-Baden (red) - Die Baden-Badener Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen 31 Jahre alten gambischen Asylbewerber erhoben.

Dem Angeklagten, dessen Identität laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft noch unklar ist, wird zur Last gelegt, Anfang September 2018 in der Parkgarage beim Festspielhaus "eine Frau erst aufdringlich angegangen und dann sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen zu haben", heißt es in der Mitteilung weiter. Das begründe den Vorwurf der versuchten sexuellen Nötigung.

Der Frau, die mit dem Mobiltelefon Hilfe habe herbeirufen wollen, habe er mit Gewalt das Handy weggenommen, so dass er sich auch wegen Raubes verantworten müsse. "Die Frau und ein männlicher Helfer, der sich dem Angeklagten entgegengestellt habe, seien bei dem Handgemenge verletzt worden, so dass der Tatvorwurf auch auf Körperverletzung lautet", heißt es weiter.

Der Angeklagte wurde noch am Tattag festgenommen und befindet sich seither in Untersuchungshaft. Ein Termin für die Hauptverhandlung wurde vom Schöffengericht Baden-Baden noch nicht bestimmt. Der Fall hatte in der Kurstadt für eine Menge Aufsehen gesorgt. In der Folge hatte die CDU-Fraktion von der Verwaltung die Erarbeitung eines Sicherheitskonzepts für Baden-Baden gefordert.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz