Fußgänger übersehen
Fußgänger übersehen
Rastatt (red) - Aufgrund der tiefstehenden Sonne hat ein Autofahrer am Sonntagnachmittag in Rastatt ein Ehepaar übersehen und angefahren. Die Eheleute wurden bei dem Unfall schwer verletzt, der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Laut Polizei befuhr gegen 15.20 Uhr ein Chevrolet die Röttererbergstraße bergabwärts und hielt an der Kreuzung zur Hindenburgstraße an. Nachdem sich der 44-jährige Fahrer seiner freien Fahrt vergewissert hatte, überquerte er anschließend die Hindenburgstraße, um auf der Langemarkstraße weiterzufahren.

Hierbei übersah er wegen der tiefstehenden Sonne ein älteres Ehepaar, das die Langemarkstraße überquerte.

Frau in Lebensgefahr

Der Chevrolet erfasste beide Personen. Diese wurden von dem Fahrzeug auf die Fahrbahn geschleudert. Der 70-jährige Ehemann wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik verlegt. Die 72-jährige Ehefrau zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu, es besteht nach erster Einschätzung des behandelnden Notarztes sogar Lebensgefahr. Auch sie wurde in eine Klinik gebracht. Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat der Verkehrsunfallaufnahmedienst übernommen, so die Polizei weiter.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz