Ruhestörung und Bedrohung
Ruhestörung und Bedrohung
Baden-Baden (red) - Eigentlich wollten zwei Mitarbeiter der Stadt Baden-Baden am Montag auf dem Augustaplatz nur für Ruhe sorgen, doch der vermeintliche Störenfried hatte noch andere Dinge auf Lager, als nur seine zu laute Musik.

Mit der beschallte der 43-jährige Mann nämlich den Platz und sprach dabei gleichzeitig dem Alkohol zu, wie es die Polizei formuliert. Als ihn die Beamten ermahnten, den Radau einzustellen, reagierte der Mann ungehalten und drohte den Beamten, sie umzubringen. Gegen den Wohnsitzlosen wird deshalb nun seitens des Polizeireviers Baden-Baden wegen Bedrohung ermittelt.

Foto: Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz